Fiat beschimpft Schumacher (oder doch Räikkönen)?!

Da guck ich gestern Abend, erzwungenermaßen, Fernsehen und da fällt mir im Augenwinkel auf, dass Fiat wohl eine weniger positive Meinung von entweder Michael Schumacher oder Kimi Räikkönen zu haben scheint.

Gefühlte 30% der deutschen Werbelandschaft besteht ja anscheinend aus Autowerbung, deren menschenleere, aber superb asphaltierten, Ökoparadise und verkehrsfreien Autobahnen zum Kauf anregen sollen.
Jetzt hab ich mir schon länger Gedanken gemacht, ob die Werber in den Videos unterschwellige Botschaften unterbringen. Über das Auto werden ja Botschaften transportiert, ob das nun Aufkleber in Form der Nordschleife oder der Sylt-Schiss sind. Die einfachsten Mitteilungen finden sich aber im Kölner Raum öfter mal in der Form: K-GB, BM-W, K-FC. So outen sich dann die Möchtegerns, Bring-Mich-Werkstatt-Verehrer und die 1. FC-Köln-Fans.

Jetzt kann ich mir kaum vorstellen, dass sich in der anglophilen Werbebranche niemand etwas dabei gedacht hat, als sie das Nummernschild pressen ließen, wie es nun im Fiat-Bravo-Werbespot zu sehen ist.
Bleibt nur noch die Frage, wer jetzt eigentlich gemeint ist:

Fiat Werbespot
(Richtig schön ist ja, dass der Werbespot englisch untertitelt ist.)
(Leider ist der englische Spot inzwischen gelöscht :( )